Wir haben ein Wespennest in der Mauer / auf dem Dachboden / im Rollladen.
Die Wespen tragen ständig was raus, zerstören die Wespen die Bausubstanz ?

 


 

  1. ... ständig hört man "nagende" Geräusche ...

  2. ... die tragen aus dem Flugloch weiße Kugeln weg ...

  3. ... Wespen zerstören die Statik des Gebäudes ...

  4. ... sie fressen alles ab, was an Holz in unserem Garten (Hütte) und Dachgebälk zu finden ist ...

  5. ... gibt es eine Holzlasur, an die Wespen nicht gehen? ...

________________________________________________________

 

Wespenoenigin sammelt Baumaterial an einer verwitterten Holzoberfläche

Grundlegend kann man erst einmal folgende Aussage treffen:
 

 

Alles das, was man mit dem Daumen- oder Fingernagel auf- oder abkratzen kann,
das können
ebenfalls die Kieferzangen (Mandibel) der Wespen bewerkstelligen.

 

  • Weiche Materialien wie: Papier, Pappe, Styropor, Gipskartonplatten, morsches oder verfaultes Holz, loser Putz, Textilien etc. können ohne Probleme zerbissen werden.

  • Feste, gesunde Materialien wie Holzbretter, Holzbalken, Steine, Dachziegel, fester Putz etc., das kann nicht angenagt werden!

________________________________________________________

 

Im Laufe des Sommers wird ein Wespennest immer größer. Was klein in einem Hohlraum angefangen hat, wird nun ordentlich ausgebaut.

 

Antworten zu:

  1. ... im Rahmen der Nesterweiterung versuchen die Wespenarbeiterinnen den Hohlraum um das Nest zu erweitern.
    Im Gebäude kann man bei Ruhe, neben knackenden "Nagegeräuschen", auch das Summen der Flügel und das Hungerkratzen der Larven vernehmen.
    Besonders deutlich kommen solche Geräusche aus einem Rollladenkasten. Dieser wirkt zusätzlich noch wie ein Resonanzkasten und verstärkt die Geräusche.Einflugloch in das Nest der Deutschen Wespe, das sich  in einem Hohlraum ainer Ziegelwand eingenistet hat.
     

  2. ... da Papier und Styropor kein Hindernis für Wespen ist, kann man je nach Hohlraum beobachten, wie Papier- oder weiße Styroporkugeln aus dem Anflugloch weggeflogen werden.
    -  Styropor z. B. kann aus Innenverkleidung eines Rollladenkastens oder aus der Wandisolierung an Hartschaumverkleideten Gebäuden abgetragen werden.
    -  Bei einem Erdnest werden ständig Sand und kleine Steine abgetragen und weggeflogen.
     

  3. ... wie schon Eingangs in der grundlegenden Aussage erwähnt, kann ein Wespennest keine Statik eines Gebäudes zerstören oder schwächen.
     

  4. ... jedes Wespennest besteht aus einer Art "Pappmachee" aus Holzprodukten. Deshalb spricht man auch von "Papierwespennestern"
    Dieses Baumaterial wird an verwitterten, Holzoberflächen oder an verfaulten, morschen Ästen und Baumstümpfen gewonnen.
    Gesundes, frisches Holz, das evtl. noch zusätzlich mit Farbe oder Lacken versiegelt ist, wird niemals angeflogen.
     

  5. ... man muss nicht eine spezielle "Wespen-Holzschutzlasur" verwenden, die es auch gar nicht gibt.
     Es reicht völlig aus, wenn man seine Holzoberflächen pflegt und bei Bedarf mit Holzschutzlasur, Farbe oder Lacken behandelt.

 


 

 
   
Counter einbinden