Körperbau, Bestimmung, Mikroskopie

 

 

Zum vergrößern der einzelnen Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Dieses Bild erscheint im Großformat in einem gesonderten Fenster.

Allgemeines zur Bestimmung

 

 

Zuordnung:

Unterfamilie Vespinae - Soziale Papierwespen

Vespula - Kurzkopfwespe

rufa-Gruppe

Vespula rufa - Rote Wespe

 
Unterscheidungsmerkmale zwischen Weibchen und Männchen:
 

Weibchen/Königinnen und Arbeiterinnen
  • Hinterleib (Gaster) mit 6 sichtbaren Segmenten (Tergiten/Sterniten).
    In der Regel 1. und auch 2. Hinterleibsring (Tergit) ausgedehnt rot gefärbt.
    Bei Königinnen oft weniger ausgeprägte rote Zeichnung.

  • Fühler (Antennen) mit 12 Segmenten.

  • mit Stachelapparat im Hinterleib (Gaster).

Männchen (Drohnen)
  • Hinterleib (Gaster) mit 7 sichtbaren Segmenten (Tergiten/Sterniten)
    1. und auch 2. Tergit mit deutlicher rötlicher Zeichnung
  • An den Beinen ist Schiene (Tibia) III nur mit ganz kurzen, gelben Haaren versehen.
  • Fühler (Antennen) mit 13 Segmenten.
  • ohne Stachelapparat im Hinterleib (Gaster).
  Kopf 

Aufnahme (c( Hajo Hornberg

Stirn- oder Kopfschild (Clypeus)-Zeichnung
 
  • Sehr variable schwarze ankerförmiger Zeichnung, kann auf drei schwarze Flecken reduziert sein.
     
  • Antennenschaft vollständig schwarz

 

Die Clypeus-Zeichnung ist bei den Wespen sehr wichtiges Merkmal zur Unterscheidung der Arten

Kurzkopfwespe - Vespula  -
  • Die Wange, der Abstand zwischen dem Komplexauge (K) und den Mundwerkzeugen/Kiefern (Mandibeln) (M), ist so schmal, dass sich Komplexauge und Mundwerkzeuge fast berühren.
    Dadurch wirkt der Kopf kürzer.

 

  Brust / Thorax bei den Wespen auch Mesosoma genannt

Aufnahme (c) Hajo Hornberg

  • Brust vorne ohne vertikalem Grat - Kurzkopfwespe - Vespula
  Körperzeichnung

Hinterleib (Gaster)
  • am Vorderende gerade oder senkrecht steil abfallend.
     
  • Hinterleib fast glänzend, deutlich punktiert.

  • Erster und zweiter Hinterleibsring (1. und 2. Segment des Gasters) in der Regel rot gefärbt.

  • Die normalerweise rote Zeichnung auf Tergit 1 und 2 kann braunrot bis gelb sein und ist unterschiedlich ausgedehnt.
    Manchmal ist sie stark reduziert, so dass nur noch zwei kleine Flecken übrig bleiben.