Beobachtung der blauen Holzbiene

Xylocopa violacea
 

22. April - 27. April 2007

Am morschen Ast vom Apfelbaum im Garten haben sich seit 12. April die blauen Holzbienen wieder eingefunden.
 
Die Brutröhren werden gereinigt und ausgebaut. Am Boden rund um den Baumstamm liegt eine dicke Schicht Holzspäne, die in den Brutkammern abgetragen und nach außen befördert werden. Am Hinterleib und an den Hinterbeinen, mit Pollen schwer beladen, kriechen die Holzbienen in die Brutröhre um in den einzelnen Brutkammern einen Pollenvorrat, für die später schlüpfende Larve anzulegen.
 
Kommen sich dabei zwei, manchmal auch drei Holzbienen zu nahe, gibt es ein kleines Gerangel, bei dem sich die Holzbienen senkrecht in den Himmel erheben.
 
Insgesamt fünf blaue Holzbienen haben sich am morschen Apfelbaum angesiedelt und bestücken die angelegten Brutkammern.
Mit einem Akkuschrauber und einem 10 mm Bohrer habe ich geholfen, ein paar Brutröhren anzulegen. Diese werden auch sofort erkundet und angenommen. Bereits im vergangenen Jahr konnte ich hier schöne und interessante Beobachtungen machen.

Hier noch einmal die Lebensgewohnheiten der harmlosen, blauen Holzbiene (Xylocopa violacea) als kleinen Steckbrief.

 

 

 

 

 

User die im Moment diese Webseite besuchen    aktuelle Besucher dieser Webseite