Dokumentation über die Umsiedlung und Entwicklung

eines Hornissenstaates nach der Umsiedlung

 

Diese Bildergalerie wurde freundlicherweise von Herrn Hans Bugert  zur Verfügung gestellt.

Bitte akzeptieren Sie das Copyright dieser Aufnahmen

 


 

Bild 1: Der Standort des später umgesiedelten Hornissennestes:

Das große Gartengrundstück von Hans Bugert.

 

Bild 2: Der Hornissennistkasten steht auf einem Edelstahlgestell und ermöglicht später bessere Beobachtungen.

Als Besonderheit an den vier Standfüßen des Untergestells fallen kleine "Schalen" auf, die mit Wasser gefüllt, später Ameisen abhalten sollen.
(Hans Bugert ist ein richtiger Perfektionist)

 

 


09.07.2007 Beginn der Umsiedlung 09:03 Uhr

Bild 1: Das Hornissennest befindet sich in einem Rollladenkasten.

Bild 2: 09:49 Uhr: Die Hornissen befinden sich in der Abfangbox. Im Hintergrund ist sehr schön die Hornissenkönigin zu erkennen.

Bild 3: 10:05 Uhr: Das Nest befindet sich bereits im geräumigen Hornissen-Umsiedlungskasten. Weiter einfliegende Hornissen werden immer wieder abgefangen.

 

 


12.07.2007 Bereits drei Tage nach der Umsiedlung ist die Nesthülle fast ersetzt und eifrig werden die Larven versorgt.

 

 


14.07.2007
Bild 1: Die Nesthülle ist vollständig ersetzt und der Nestbau wird voran getrieben.
Bild 2: Schön zu erkennen ist der Zapfen für die dritte Wabenetage.

 

 


18.07.2007

Der Nestausbau wird verstärkt voran getrieben. Noch vor vier Tagen war Wabe 3 ein Stiel und hat heute bereits mehrere Zellen, die bereits mit Eier bestiftet wurden.

 

 


23.07.2007

Das Nest wächst und der Umsiedlungserfolg wird immer wahrscheinlicher.

Die Wabenzellen werden für die Bestiftung vorbereitet und Wabe 4 wird heute begonnen.

 

 


25.07.2007

Heute hat sich der erste Mitbewohner im Hornissennest eingefunden: Der Hornissenkäfer.

Weitere Portraits über diesen und andere "Untermieter" finden sie in der Bildergalerie unter -Steckbriefe von Mitbewohnern im Wespen- und Hornissenbau-

 

 


28.07.2007

Die vierte Wabenetage hat bereits 85 Zellen.

Die Nesthülle wird erweitert und Wabenetage 5 wird mit dem "Zapfen" begonnen.

"Die haben es eilig!" meint Hans.

 

 


31.07.2007

Die fünfte Wabenetage wurde erweitert und das gesamte Nest kräftig ausgebaut.

Die Königin kontrolliert gelassen den Ausbau auf der unteren Etage.

 

 


 05.08.2007

Das Fotografieren gestaltet sich mittlerweile als schwierig, da das Nest mitlerweile recht gut gegen Störungen verteidigt wird.

Um 17:00 Uhr wurden 128 Flugbewegungen in 10 Minuten gezählt.

Das Nest wächst weiter.

 

 


11.08.2007

Nesthülle und Waben wurden massiv erweitert.

Die Arbeiterinnen sind voll mit der Larvenpflege beschäftigt.

 

 


18.08. - 21.08.2007

Am 18.08.07 wurde Wabenetage 7 begonnen und schon heute, also drei Tage später ist der Wabenstiel von Etage 8 zu erkennen.

Am Wabenaußenrand wird mit den ersten Geschlechtstierzellen begonnen. Meist beginnt dies mit den Drohnenzellen.

Bild 3: Unter dem Nest hat Hans Bugert eine Auffangschale für die Ausscheidungen aufgestellt, die sich langsam füllt.

Aufnahmen sind jetzt nur noch über die untere Klappe möglich.

 

 


13.09. - 15.09.2007

Bild 1: Die Königin ist tot. Am 13.09.07 lag sie im Abfallhaufen unter dem Nest.

Bild 2 + 3: 14.09.07 Das Nest erreicht nun bald den Kastenboden es sind mittlerweile 13 Wabenetagen geworden. Die ersten

Geschlechtstiere sind am unteren Nestrand zu erkennen.

Bild 4 + 5: Abflug der Drohnen und vereinzelt Abflug von Jungköniginnen.

 

 


 

01.11.2007

Ende der Hornissensaison bei Hans Bugert.

Kein Flugverkehr mehr am Nest zu beobachten. Zur Nistkastenkontrolle wird vorsichtig der große Hornissenkasten geöffnet.

Ein beeindruckendes und rekordverdächtiges Hornissennest zeigt sich nun, was sogar mich in Staunen und Bewunderung versetzt:

Auf insgesamt 15 Wabenetagen haben die Hornissen nach der Umsiedlung ein beachtliches Bauwerk geschaffen.

 

 


 

Ein großes Dankeschön an Hans Bugert, der uns mit seinen Beobachtungen und der Bilderserie einen Eindruck in eine vorbildliche Umsiedlung und dem weiteren Verlauf des umgesiedelten Hornissennestes verschafft hat.

 


Aufnahmen Hans Bugert © 2007

 

 

 


© Copyright 2003 I  www.aktion-wespenschutz.de, www.wespenschutz.com und www.wespenschutz.eu | Impressum | Kontakt

 

 

 

 

   
Counter einbinden