Eine kleine Hornissengeschichte

Aufnahmen und Text © von Beat aus der Schweiz 11. Juni 2005.

Weitere Geschichten von Beat finden Sie in der Besuchergalerie.

 

Ich wollte ja immer schon der Menschheit beweisen, dass nicht alle ihrer uralten Sprüche der Wahrheit entsprechen, besonders nicht :

 

* 7 Hornissen töten ein Pferd – 3 einen Menschen! *

 

Eine solche Behauptung entbehrt jeder Kenntnis über diese Tiere !!!!!!!

 

Schaum am Baum

Aus dem Stamm der großen Weide unten in meiner kleinen Wildnis trat eines Tages irgendein schäumender Saft hervor, der nicht nur unzählige Fliegen, Ameisen, Käfer und nachts die Schnecken herlockte, sondern eines Tages auch eine ausgewachsene Hornisse zum fressen einlud.

Der Kompromiss

Da die anderen Viecher aber meist in Überzahl waren, kam die Gelbgestreifte nicht um etwelche Kompromisse herum und musste zwangsläufig diese vermutlich süße Speise teilen.

Der erste Versuch

Das war für mich die Gelegenheit, mir einen längst gehegten Wunsch zu erfüllen: Endlich mal eine echte Hornisse auf den Finger zu nehmen, um meinen ungläubigen Artgenossen zu beweisen, dass diese ach so verrufenen Hornissen sehr friedliche Geschöpfe sind !

Mit etwas Honig auf dem Finger habe ich mich ihr im Zeitlupentempo genähert und nach anfänglichem ’in-den-Finger-beissen’ - hat sie den Honig entdeckt.

Die Überwindung

Es hat dieser stolzen Fliegerin einiges an Überwindung gekostet, sich von der Rinde des Baumes völlig zu lösen und auf meinem Finge platz zu nehmen. Ob dabei meine Stimme etwas behilflich war und beruhigend wirkte weiß ich nicht, doch hat sich die Hornisse recht schnell an mich gewöhnt und der Anflug auf den Finger wurde wenig später zur Selbstverständlichkeit.

Das Duett

Natürlich wollte ich meinen ’Beweis’ ihrer Gutmütigkeit noch verstärken und eines Tages ist es mir gelungen gleich zwei zum Honigmahl einzuladen, ergo – wenn 3 Hornissen einen Menschen töten, so müsste ich nun schon halb tot sein !

Die Neugierige

Dieses stetig wachsende, gegenseitige Vertrauen führte dazu,

dass meine neue Freundin mich immer intensiver kennen lernen wollte

und richtige Erkundungstouren unternommen hat, angefangen in der Hand,

später dann auf meinem Kopf, der Schulter und über das ganze Gesicht!

Das Einschließen

Nun war für mich der Augenblick gekommen ihre Neugierde schamlos auszunutzen und in Punkto ’Gefährlichkeit’ festzustellen, wann eine Hornisse außerhalb der Angriffszone beim Nest veranlasst sein könnte, einen Menschen zu stechen !

Also habe ich meine Hand (bei ihrem nächsten Besuch darin) langsam geschlossen mit dem beinahe banalen Resultat: Sie ist aus der übrig gebliebenen Öffnung heraus gekrochen!

Der Kuss

Nun ging ich auf’s Ganze und habe etwas gemacht, das ich nicht zur allgemeinen Nachahmung empfehlen kann, doch damit wollte ich die so idiotische Behauptung:

* 7 Hornissen töten ein Pferd – 3 einen Menschen! *

endgültig aus dem Wege räumen – frei nach dem Motto:

* Wer sich liebt – der küsst sich! *

Ungebetener Gast

Mittlerweile hat sie sich in meinem Schuppen einquartiert und ist eifrig mit dem Nestbau beschäftigt.

Wehe sie wird bei dieser Tätigkeit von einem fremden Wesen gestört!

Der Biss ins Bein der mächtigen Spinne erfolgte so blitzartig, dass es mir für ein Foto einfach nicht gereicht hat!

Fütterung der Königin

Ich aber muss mir (noch) keine Gedanken machen wenn ich den Schuppen betrete um meinen Raupenzuchtkasten zu kontrollieren, denn manchmal wartet ’meine noble Hoheit’ förmlich darauf, dass ich ihr wieder von dem köstlichen Honig bringe, damit sie mit frischem Elan einen neuen Hornissen-Staat gründen kann!

Berichtigung

Teilnehmende Wesen:

            4 Hornissen & der Schreiberling

Erklärung:

            Die einzelnen Episoden haben sich tatsächlich so abgespielt,

doch …

welche der Damen beim jeweiligen Part mit dabei war kann ich nicht sagen, denn …

obwohl ich sie täglich antreffe bin ich bis heute nicht imstande,

sie in irgend einer Weise voneinander zu unterscheiden,

also habe ich die einzelnen Begebenheiten

zu dieser kleinen Geschichte ’konstruiert’.

 Hoffnung:

            Dass sie dazu beitragen wird,

            dass viele Menschen ihren dummen Spruch vergessen

            und dafür diese edlen Wesen besser verstehen lernen !

 

Ein herzlicher Guss vom Beat & einer der edlen Damen

 

 


© Copyright 2003 I  www.aktion-wespenschutz.de, www.wespenschutz.com und www.wespenschutz.eu | Impressum | Kontakt

 

 

   
Counter einbinden